Support für TYPO3 und WordPress wegen der Abschaltung alter PHP-Versionen

Problem

Abschaltung alter PHP-Versionen z.B. bei HostEurope, Strato oder IONOS

U.a. Hosteurope, Strato, Domainfactory und jweiland.net haben angekündigt, ältere PHP-Versionen, die das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben (End of Life, EOL), abzuschalten. Dies betrifft alle älteren PHP-Versionen, z.B. PHP 5.6, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3 7.4 und jetzt aktuell auch PHP 8.0. Damit können Sie dort nur noch PHP >= Version 8.1 nutzen oder müssen monatlich den teuren "Extended Support" dafür bezahlen, dass Sie noch alte Versionen von PHP verwenden.

Wenn Ihre Website mit einer älteren Version eines Content-Management- oder Shop-Systems wie TYPO3, WordPress, Magento oder WooCommerce betrieben wird, läuft dieses sehr wahrscheinlich unter den neueren Versionen von PHP gar nicht mehr oder nicht mehr fehlerfrei.

Lösung

Wir helfen: WordPress und TYPO3-Upgrade zum Festpreis

In diesem Fall gibt es nur die Möglichkeit, das verwendete System zu aktualisieren, d.h. auf eine neuere Version upzugraden. Bei solchen alten Systemen ist dies aber aus Sicherheitsgründen ohnehin ratsam.

Wir führen dieses Upgrade professionell und kostengünstig für Sie durch. Dank unserer Erfahrung aus unzähligen Upgrades solcher Art können wir Ihnen das Upgrade zu einem individuellen und verbindlichen Festpreis anbieten.

Jahre TYPO3-Erfahrung

15

Projekte

100+
Projektverlauf

4 Schritte zu Ihrem Update

  1. Anfrage
    Nennen Sie uns die Website, die aktualisiert werden muss. Um welches System handelt es sich (WordPress, Magento, TYPO3)? Welche Version läuft gerade? Bei welchem Anbieter hosten Sie? Je mehr Details Sie zu dem System schon kennen, desto besser. Keine Details? Kein Problem! Wir finden diese schon selbst raus.

  2. Analyse
    Wir untersuchen den aktuellen Status Ihres Systems. Dabei klären wir, welche Systemkonfiguration hinterlegt ist, welche Plugins installiert sind, ob es für alle Bestandteile offizielle Updates gibt und ob Ihre Installation selbstprogrammierte Komponenten enthält. Dazu benötigen wir Zugangsdaten zu Ihrem System. Welche Zugangsdaten das in Ihrem konkreten Fall sind, teilen wir Ihnen nach einer ersten Prüfung mit. In den meisten Fällen läuft es auf Zugangsdaten zum jeweiligen Backend und zum Server (FTP, SFTP, SSH) hinaus.

  3. Angebot zum Festpreis
    Sie erhalten ein Angebot mit einem individuellen Festpreis. Dieser gilt ohne Wenn und Aber. Auch wenn sich das Upgrade nachträglich als komplizierter herausstellt, ändert sich der Preis nicht. Darauf können Sie sich verlassen.

  4. Update
    Sofern Sie uns mit dem Update beauftragen, führen wir das Update an einer Kopie Ihrer Website durch. Das heißt: die Website bleibt bis zur Liveschaltung des Updates unverändert online erreichbar und Ihre Besucher bekommen von dem Update nichts mit.