Tutorial: Magento 2 bei domainfactory installieren

Hinweise, Voraussetzungen, Vorbereitungen

Dieses Tutorial soll Ihnen zeigen, wie Sie Magento 2 in einer Shared-Hosting-Umgebung bei domainfactory installieren. Es wurde mit dem Tarif "ManagedHosting Pro" und Magento 2.3.0 (Stand: März 2019) erfolgreich durchgeführt. Es ist möglich, dass dieses Tutorial in anderen Tarifen, bei anderen Hostern oder generell in anderen Serverumgebungen nicht wie beschrieben umsetzbar ist. Sie sollten darauf achten, ob Ihr Hoster nicht tatsächlich seine Server bei domainfactory betreibt, so wie z.B. (TYPO3 lässt grüßen) jweiland.net - dann besteht eine gewisse Chance, dass es auch dort klappt.

Grundsätzlich sind die Schritte des Tutorials jedoch allgemein gültig, d.h. der Weg, Magento 2 zu installieren, ist genau so. Es gibt jedoch dabei im Shared-Hosting von domainfactory ein paar Probleme, die wir speziell umgehen müssen.

Achtung: um unser Ziel zu erreichen, werden wir an zwei Stellen tricksen müssen. Diese Tricks führen dazu, dass bestimmte Sicherheitsaspekte außer Acht gelassen werden und dass das Shopsystem möglicherweise nicht zu 100% stabil läuft. Von daher sollte die hier entstehende Magento2-Installation nicht für den Betrieb eines aktiven Live-Shops genutzt werden. Das sollte sich aber so oder so von selbst verstehen, weil die Performance, die Magento2 eigentlich vom Server benötigt, in dieser Umgebung nur eingeschränkt geliefert werden kann. Für den Betrieb von Magento ist ein eigener dezidierter Root-Server immer die beste Wahl und dort muss dann auch nicht getrickst werden. Sichern Sie Ihre hier entstehende Installation ggf. noch zusätzlich durch eine .htaccess-Authentifizierung ab.

Voraussetzungen

Sie benötigen folgende Komponenten griffbereit:

  • Eine eigene Domain. Es funktioniert nicht unter einer Subdomain. Wir nutzen hier für alle Beispiele www.domain.de - ersetzen Sie dies immer durch Ihre eigene Domain. Die Domain muss mit einem leeren Verzeichnis auf Ihrem Webspace verbunden sein.
  • Eine leere MySQL-Datenbank in Version 5.6.
  • Ihren SSH-Zugang und ein entsprechendes Terminal, z.B. Putty unter Windows (wie man mit SSH und einer Unix-Shell umgeht, wird in diesem Tutorial vorausgesetzt; falls Sie das nicht beherrschen, ist Magento mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso das falsche Shopsystem für Sie).
  • Einen FTP-Zugang und ein FTP-Programm (wie man FTP einrichtet und damit umgeht, wird in diesem Tutorial vorausgesetzt).

Vorbereitungen

Loggen Sie sich in Ihren Kundenbereich ein und navigieren Sie zu "Webspace > PHP-Einstellungen". Suchen Sie dort in der Liste die Domain, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf "PHP-Version editieren".

Wählen Sie im darauf folgenden Schritt die Edition "7-72STABLE" in der Version "STANDARD" ohne die sicheren Einstellungen und speichern Sie.

Zurück in der Liste der Domains (Abb. 1) wählen Sie diesmal "PHP.INI editieren". Im darauf folgenden Schritt wählen Sie "Neue PHP.INI für PHP 7 erstellen". Im nächsten Schritt behalten Sie die Einstellung "Vorhandene PHP.INI verwenden > Standardkonfiguration des Webservers" unverändert bei.

Im letzten Schritt suchen Sie im Abschnitt "Häufig genutzte Optionen" nach der Einstellung "extension_dir". Es sollte bereits der Wert "./" darin stehen. Entfernen Sie diesen Wert und ersetzen Sie ihn durch:

/usr/local/lib/php_modules/7-72STABLE

Scrollen Sie weiter runter bis zum Abschnitt "Sonstige Einstellungen". Im Teil [PHP] müssen Sie ein paar Werte verändern:

[PHP]
 engine = On

wird zu

[PHP]
 extension = "intl.so"
 engine = On

Danach suchen Sie diese Einstellungen und verändern deren Werte wie folgt:

 max_execution_time = 600000
 memory_limit = 2048M

Danach alles speichern.

Die Voraussetzungen sind jetzt geschaffen - weiter geht's mit der Installation von Magento 2.

Wegen der Einschränkungen durch Spammer und Bots verzichten wir an dieser Stelle auf eine Kommentarfunktion. Wir freuen uns aber jederzeit über eine Nachricht mit Lob, Dank, Kritik, Berichtigungen oder Ergänzungen über unser Kontaktformular.